Was für ein Glück, dass wir im letzten Newsbeitrag nicht behauptet haben, nunmehr die Frequenz unserer Verlautbarungen wieder zu steigern! Es ist wieder ein größeres Fitzelchen Zeit ins Land gegangen und wieder haben wir alles andere getan als Däumchen zu drehen und/oder News zu schreiben. Zum Beispiel…

Unsere Künstler haben mit unserer Hilfe einige wundervolle Platten in die Welt entlassen, u.a. Martin Kohlstedts „Nacht: Reworks“, Wonach Wir Suchens „Wer kippelt, steht“, Coucous „Paperskin“, Canterras „First Escape“, Sophie Groblers „Ideal“, Monoliths „Mountain“, Suddenly Humans „Elements On Changing Ways“ und Duerers „Luftschloss“. Heute kommt Aaden mit „Old Enough“ ganz frisch dazu und No King.No Crown, Lil Maxine und Linie 7ieben stehen ebenfalls für April mit Alben in den Startlöchern.

Es liefen (und laufen) natürlich auch wieder eine Menge Förderanträge, die wir als Verlagspartner betreuen. Für die kommenden Alben von Jahmica und Annuluk haben wir bspw. in den letzten Wochen erfolgreich Initiative-Musik-Förderungen an Land gezogen.

Weiterhin begleiteten wir natürlich verlagsseitig die vielen Konzerte und Touren unserer Künstler, z.B. Canterras Tour mit Lacrimosa durch Deutschland und Niederlande, Emily’s Giants Tour mit Philip Boa und viele andere mehr.

Ganz besonders gefreut hat uns die Aufmerksamkeit der Feuiletons für June Cocó (Faz) und Nadine Maria Schmidt (Die Zeit). Letztere hat überdies den Förderpreis der Liederbestenliste erhalten, wir gratulieren!

Auch im Sync-Bereich gab es wieder erfreuliche Platzierungen, u.a. die komplette Filmmusik zu „Der schwarze Nazi“ aus der Feder von Science Music sowie Musik von Arpen zum Film „Herbert„.

Apropos Arpen – wir blicken auch auf eine Reihe großartiger Videos zurück, z.B. eben Arpens „For How Long, How Long“

Oder Suddenly Human mit „Ink World“

Disillusion überbrücken die Wartezeit auf das heißersehnte neue Material mit einem Livevideo zu „The Black Sea“

Einen Schwung Performancevideos der ruhigeren Sorte hatten Coucou im Gepäck, z.B. zu „I Plant A Seed“

Ähnlich gediegen stimmte auch June Cocó auf ihre Tour ein, mit einem Sessionmitschnitt zu „On The Road“

Baru stimmten mit „Run Dark Horse“ auf ihre Tour und das kommende Album ein.

Erneut viel Holz also. Wir versuchen trotzdem, die Frequenz der Newspostings zu steigern. Ein bißchen tagesaktueller ist es auf unserer Facebookseite. Besucht uns doch gern einmal! 🙂